Startseite
    SKATEBOARDING
    Bilder
    Privat
    Schule
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Michis Hp
   Unsere Crew Hp
   die seite von lennart
   Emerica, die besten Schuhe
   FILME
   LUSTIG



http://myblog.de/jannisskater

Gratis bloggen bei
myblog.de





FOTOOOOOOS

Heute(1.10.06) erstema mit jakob skaten gewesen, nach 2 wochen nicht fahren war das erstma nötig, hab mich alles runtergestürzt, aber mit den technischen sachen haperts noch.

Naja, jakob war ja dabei und erstma n paar(60) fotos geschossen, für 2 stunden keine schlechte ausbeute, schauts euch an, is jetz nich sooo überragend, außer die siebener börde, aber ich hoffe in diesen ferien kommt noch was besseres zustande. 

1.10.06 18:24


First try flipper

Jo meine lieben Genossen und Genossinen,  ich werde euch nun von den Ereignissen des 8.10.2006 berichten.

Joa also gestern hat Jakob bei mir gepennt, und da wir um 2 uhr angefangen haben zu kochen, sind wa erst so um 3 ins Bett. Am Morgen ca.  um 10 Uhr ausm bett. Zum Frühstück gab es Kaiserschmarren in Olivenöl (Butter hatten wir keine mehr) . Nach diesem äußerst nährhaftem Frühstück haben wir  angefangen die Spuren der Nacht aus unseren Gesichtern, und dem Haus zu entfernen. Kurz darauf (gegen 1) hat sich Jakob verabschiedet, und machte sich auf den weg ins Home sweet Home. Ich dagegen hatte vor zu putzen, da meine Ellies am Montag weiderkommen. Aber soweit kam es nicht. Mich erreichte eine sms von Dennis, in der mir mitgeteilt wurde das er heute nach Brilon fährt und ich mitkommen könnte.

Diese Chance ließ ich mir nicht entgehen, rief ihn an und machte mit ihm einen Treffpunkt aus.

Ca. eine Stunde später, saß ich bei ihm im Auto richting Brilon. 

Dort angekommen, hab ich mich nicht lumpen lassen, und nach einem kurzen Pinkelstopp, sofort losgelegt. Dies gelang mir auch gut, z.b. stand ich first try Kickflip das Gap. Im laufe des Tages  stand ich dann noch ein paar neue Tricks, wie Nolli bs Bigspinn ums Eck, oder Backsideflip um das selbrige.

Gegen 6 Uhr traten wir die Rückreise nach Soest an, aber nicht ohne vorher einen abstecher zu Mcdonnald zu machen. Dort erwarteten uns Die freundlichsten Mc Mitarbeiter des Universums, alle mit einem Lächeln auf den Lippen, Freundlicher Proffesionalität im Gesicht und sie änderten unsere Bestellung sogar so um, das wir das richtige bekamen allerdings zum halben Preis.

Dies war der krönende Abschluss eines schöhnen Tages.

Und zum Ende noch eine Weisheit.

SCHMERZEN SIND DIE SCHLECHTESTE ERFINDUNG SEIT ES SKATEBOARDING GIBT 

8.10.06 19:18


Neues aus Brilon....

Heute (9.10.06) schon wieder Brilon.

Um 11 ausm Bett, und dann sovort angefangen das Haus zu putzen.Gegen 1 mit Dennis verabredet, er wollte mich gegen 2.30 abhohlen, so kam es dann auch und ich saß etwas abgehetzt im Auto richtung Brilon.

Dort angekommen erstma nur scheiße gefahren, und da ich nischt Technisches stand bin ich halt Gaps gesprungen. Das hat dann auch ganz gut funktioniert, z.b hab ich den Sprung von der Quater geschafft. Dieser ist nicht ganz einfach das man vom Table der Mini Rampe anfahren muss, die Stufe runter und sovort abspringen,  Trotzdem war das ding nach ca. 5 Versuchen im Kasten.Später am Tage stand ich allerdings einen sehr viel schwereren Trick,  einen Kickflip an der neuen Rampe, vom Table über die Bank bis ins Flat. Dieser hat mich viel schweiß gekostet, da ich ca 7 Versuche brauchte um mich überhaupt zu trauen, insbesondere weil ich den Kickflip das seitliche Gap, der normalerweise Standart ist, erst nach 10 versuchen gestanden hatte. Als ich mich nun das erste mal traute ihn zu landen, (natürlich) nur mit Hilfe Dennis aufbauender Worte: "Den kannste voll locker machen", slammte ich 1a da ich ca. 15 cm zu kurz sprang und genau in der rundung der Bank landete. Darauf sagte Dennis nicht ganz so aufbauende Worte:" Ja um den zu machen musste auch vernünftig abspringen", da dies bei meinen Kickflips leider keine Selbstverständlichkeit ist, und er mir vorher versichert hatte das ich den "locker" machen kann, war ich ein klein wenig angepisst, denn jetzt hatte ich doppelt soviel Schiss wie vor dem Slam. Naja rund 1milion Versuche später, und mit der Hilfe vom Local Phil, der den Trick mit mir versucht hat, hab ich ihn dann gestanden. Ich war super happy, und wollte den Trick eig. nicht nochmal machen. Allerdings musste ich dann dem Druck von sämtlichen Anwesenden nachgeben, und hab ihn dann dochnoch 5 mal probiert. Ich stand ihn zwar nicht, aber ich hatte einen sehr guten Versuch der hoffen lässt.

Ich hoffe ich werde in dieser Woche nocheinmal die Gelegenheit haben mit Dennis in irgendeinen Park zu fahren, denn bis jetzt hatte ich am ende des Tages immer irgendwas neues gestanden.

THX für´s fahren! 

9.10.06 20:40





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung